Company Symposia

7:00 8:00 9:00 10:00 11:00 12:00 13:00 14:00 15:00 16:00 17:00 18:00
  F-26-03   
Monday, September 26, 2005
16:30 - 18:00
F-26-03  Pharm-Allergan GmbH (Ettlingen/D) Symposium: Risk of Glaucoma Progression

Chair
Krieglstein G. K. (Köln)

Tutors
Heijl A. (Malmö)
Pillunat L. E. (Dresden)
Schwartz M. (Rehovot)
Migdal C. (London)

Venue: Hall 4/5

 

Die schlüssige und überzeugende Beweisführung der prospektiven, kontrollierten Glaukomstudien belegen, dass die etablierte Logik der Glaukomtherapie die Augeninnendrucksenkung ist.
Dennoch entspricht es der klinischen Realität, dass nur alleine durch IOD-Senkung eine Progression nicht immer 100%ig verhindert werden kann.
Somit gibt es Raum und Bedarf für neue Therapieoptionen beim Glaukom, welche die IOD-Senkung nicht ersetzen müssen, wohl aber in Verbindung mit dieser die visuelle Lebensqualität der Glaukompatienten mit größerer Wahrscheinlichkeit erhalten lassen. Die Neuroprotektion, definiert als ein direkter Schutz retinaler Ganglienzellen unabhängig von der IOD-Senkung, mag ein solcher neuer Behandlungsweg sein, und sie kann vielleicht bald ein wichtiger Verbündeter der Augeninnendrucksenkung werden.
Unser Glaukomsymposium will diese Gedanken weiter verfolgen, zum Wohle unserer Patienten.

 

16:30 F-26-01.01 Progression in Glaucoma: The risk and how to reduce it
Heijl A., Malmö/S

16:45 F-26-01.02 Glaucoma Therapy: Is IOP lowering always enough?
Pillunat L. E., Dresden/D

17:00 F-26-01.03 The Concept of Neuroprotection
Schwartz M., Rehovot/IL

17:15 F-26-01.04 Future Vision: Memantine and Glaucoma
Migdal C., London/UK